Astrodicticum Simplex

Astronomie. Und andere Wissenschaft. Und Universitäten. Und alle möglichen anderen Dinge…

Buchempfehlung: Bad Astronomy

03.03.08 (Astronomie, Bücher, Wissenschaft)

Heute möchte ich mal ein Buch weiter empfehlen. „Bad Astronomy“ von Phil Plait. Phil Plait istBad Astronomy einigen sicher als Autor des Bad Astronomy Blogs bekannt. Dort schreibt er unter anderem über „schlechte Astronomie“ – also all die Missverständnisse, die bei der Bevölkerung in Sachen Astronomie vorherrschen (Im aktuellen Eintrag ist passenderweise auch gleich ein Foto von ihm – also eine gute Gelegenheit, gleich mal vorbeizuschauen und Phil Plait und sein sehr gutes Blog kennenzulernen). Über diese Themen hat er auch ein Buch geschrieben. Ich habe mir das Buch zu Weihnachten gekauft und bin sehr begeistert. Als Astronom wußte ich über die meisten (aber nicht alle!) Themen zwar schon Bescheid – aber hier werden sie so schön und übersichtlich dargestellt, das man auch als Fachmann noch was dazu lernen kann 😉

Phil Plait erklärt in seinem Buch unter anderem die falschen Vorstellungen über die Gezeiten; er eklärt, warum tatsächlich Menschen auf dem Mond waren und die Mondlandung keine Verschwörung der US-Regierung ist; was es mit den „Theorien“ von Velikovsky auf sich hat; warum man keine Sternnamen kaufen kann; uswusf.

Im Bad Astromomy Blog gibt es eine eigene Rubrik namens „Where the BA book has been„. Hier wurden die Leser des Buchs aufgefordert, Photos von dem Buch an lustigen/interessanten Orten zu machen und einzuschicken. Da Jena (die Stadt in der ich wohne) ja eine lange astronomische Geschichte hat, habe ich natürlich gleich ein paar Bilder von dem Buch vor ein paar der relevanten Orte gemacht und – mittlerweile schon vor knapp einem Monat – an Phil Plait geschickt. Sie dürften wohl irgendwie in seinem Spamordner gelandet sein. Also veröffentliche ich die Bilder eben einfach in meinem Blog 😉

Zuerst habe ich das Buch natürlich vor den Carl-Zeiss-Jena Werken fotografiert die für die technische Entwicklung in der Astronomie enorm wichtige Arbeit geleistet haben:

babook1.jpg

Natürlich war das Buch auch beim Zeiss-Planetarium Jena – dem ältesten Planetarium der Welt, das noch in Betrieb ist:

babook2.jpg

Und schließlich hab ich mit dem Buch auch noch die Universitätssternwarte Jena besucht (mein alter Arbeitsplatz):

babook3.jpg

Ich kann das Buch nur jedem empfehlen der an der Astronomie interessiert ist! Eine deutsche Ausgabe gibt es allerdings nicht – d.h. ohne Englischkentnisse wird es leider nichts mit der Lektüre 🙁

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Ein Kommentar

  • 1
    Andylee:

    hmmm… so ein schweres Thema auf englisch zu erfassen ist wohl ein bisschen zu hoch für mich 🙁

    Aber die Idee mit der Buchreise ist genial! 😀